Über Uns

Intensive Betreuung vor, während und nach der Reise

Reisevorbereitung bis in das kleinste Detail

Exklusive Privilegien, besondere Arrangements & hochwertige Reiseaufbereitung

24-Stunden Concierge-Service und Betreuung

7 Tage die Woche Erreichbarkeit

Weltweites Netzwerk an Hotelpartnern und Zielgebietsangenturen

Alle Reisen werden individuell erstellt und auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidert

Our Team

Philip Eichkorn
Managing Partner

Im Anschluss an seine Ausbildung als Tourismuskaufmann bei
einem der führenden deutschen Reiseveranstalter im Luxussegment,
sammelte er wertvolle Erfahrungen während seinem dualen Tourismusstudium, das unter Anderem in Deutschland und Finnland stattfand.

Nach mehreren Jahren als Sales & Marketing Manager für den
weltweit größten Veranstalter für Abenteuerreisen, entschied er sich
seine Karriere im Sultanat Oman fortzusetzen. Als Business Development
Manager für die im high end Segment führende DMC auf dem
deutschsprachigen Markt war er 2 Jahre verantwortlich für den
deutschsprachigen Hauptmarkt.

Erste Reisen mit 17 verkauft und bereits über 70 Länder persönlich
bereist, gründete er gemeinsam mit Stefan Ullsperger mit der Firma
FiveOneNorth 2015 sein eigenes Unternehmen für Reisedesign und Beratung,
welches auch die Interessen der von beiden in Oman etablierten Firma
für Luxuscamping, Canvas Club, vertritt.

Stefan Ullsperger
Managing Partner

Seinen Bachelor und Master in Betriebswirtschaftslehre
absolvierte er an der Maastricht University, der Rotterdam School of
Management und Universidad de los Andes in Bogotá, bevor er sich für ein
mehrjähriges Management Programm bei dem weltweit größten Hersteller
für Lebensmittel in Frankfurt entschied.

Mehrere Auslandsaufenthalte später stieg er 2014 als Geschäftsführer
bei einem Reiseveranstalter mit Schwerpunkt Luxus Boutique Hotels ein,
wo er fast 2 Jahre die Geschicke in den Bereichen Finance und Marketing
leitete.

Nach Ausgliederung der von Ihm gemeinsam mit Philip Eichkorn
etablierten Marke für Luxus Camping, Canvas Club, gründete er die Firma
FiveOneNorth, die sich auf hochwertiges Reisedesign und die Beratung und
Repräsentanz von Reiseveranstaltern und Hotels im deutschsprachigen
Raum spezialisiert hat.

Die Story & Philosophie

Die Hitze des Tages flimmert noch am Horizont, während sich
die Sonne langsam senkt und die Wüstenlandschaft in ein rotes
Farbspektakel taucht.

Eine Handvoll Bedouinenzelte schmiegen sich sanft an eine Düne, vor
der ein junger Omani ein Lagerfeuer in Gang bringt, während andere mit
letzten Vorbereitungen beschäftigt sind. In der Ferne vier Kamele, die
langsam näher kommen. „Die Gäste sind gleich da“, ruft eine Stimme leise
hinüber.

Was wie eine Szene aus längst vergangenen Zeiten anmutet, gehört für
Stefan und Philip zum Alltag. Sie sitzen vor einem der Zelte, nippen
sachte am heißen Tee, schauen in die Ferne und warten auf die Ankunft
der neuen Gäste. Der Anblick der menschenleeren Wahiba Wüste hat auf
beide noch immer eine fast hypnotische Wirkung – absolute Stille,
endlose Weite und der schier undurchdringbaren Sternenhimmel in der
Nacht. „Wer den Orient und Oman wirklich erleben will, muss die Wüste
gesehen haben“, sagt Stefan. Und hier draußen, in einer der schönsten
Sandwüsten der Welt, scheint der ideale Ort dafür zu sein.

Für die beiden Gründer von Canvas Club ist der Oman eine Leidenschaft
– und ihr junges Unternehmen eine Liebeserklärung an die Menschen und
die Natur des Landes. „Als ich vor 6 Jahren nach Oman kam, um in der
Tourismusbranche zu arbeiten, wollte ich mein eigenes kleines
Orientabenteuer erleben“, erzählt Philip über die Anfangszeit.

Entdeckt hat er zunächst die beeindruckende Freundlichkeit der
Omanis. Schnell waren neue Freunde gefunden, die ihn mit auf
Kamelexpeditionen, Wüstendurchquerungen und zu spektakulären Oasen
einluden. Die Begeisterung war groß. So groß, dass er damit auch Stefan
in den Oman lockte. „Wegen seiner Geschichten hab ich meinen Job im
Logistics Management in Deutschland gegen das hier getauscht“, lacht
Stefan. „Und es keine Sekunde bereut!“ Längst hat auch ihn die Magie
dieser urtümlichen Landschaft gepackt. In die Wüste zu gehen, ist
Entschleunigung pur – ein seelisches Reinigungsritual, dass die Sinne
öffnet “, schwärmt Stefan.

Die Idee für Canvas Club – abseits des Massentourismus ein authentisches
Wüstenerlebnis zu bieten – war für die Freunde eine schon fast
zwangsläufige Entwicklung. „Anstoß für Canvas Club war unsere
persönliche Begeisterung. Nach dem Motto: Leute, dass müsst ihr einfach
sehen“ verrät Philip. Von Anfang an war klar, darum traditionelle
arabische Kultur und nachhaltigen Luxus harmonisch zu verbinden. Die
logische Antwort darauf: Glamping. „Alles was wir hier machen, ist so
nah an der traditionellen omanischen Kultur, wie es nur geht – nur sehr
viel luxuriöser, in privatem Setting und im Einklang mit der Natur“,
sagt Stefan.

Von der Anreise mit dem Kamel, bis hin zum frisch gebackenen
omanischen Brot direkt vor dem Zelt. Bei Canvas Club sind Omanis
organisch eingebunden und kümmern sich um die Infrastruktur, während
Philip und Stefan alles organisieren. „Authentisches Erleben
funktioniert nur, wenn man nicht wie ein Fremdkörper in eine andere
Kultur drängt“, betont Stefan. Canvas Club setzt daher bewusst auf
deutsch-omanisches Teamwork. “Und zwar wie unter Freunden“.

Die Philosophie von Canvas Club ist die Verschmelzung von
europäischem Komfort und arabischer Kultur. „Wo auf der Welt, kann man
im Beduinenzelt eine Dusche genießen und dabei den Sternehimmel über
sich bestaunen“, sagt Philip, nicht ohne Stolz. Diese Philosophie
begleitet Reisende beim Wüstencamping, ebenso wie bei einer
individuellen Komplettreise durch den Orient. „Wer zu uns kommt, soll
nichts weniger als sein eigenes kleines Orientabenteuer erleben“, sagt
Stefan, während es sich auf den Weg macht die neuen Gäste zu empfangen
„und eine Erfahrung mit nach Hause nehmen, die lebenslang unvergesslich
bleibt.“