Einzigartige Reiseideen | Individuelle Beratung | 24std Concierge-Service | Geöffnet 08 - 22 Uhr

Kultur und Tradition

Bildung

Es gibt nicht wenige Länder im islamischen Raum, in denen Bildung nicht für jeden gleichermaßen zugänglich ist. Vor allem Mädchen werden in solchen Ländern oftmals benachteiligt, wenn es um das Thema Bildung geht. Ganz anders stellt sich die Situation in Oman dar. Hier wird großer Wert auf Bildung für jedes Kind und auch auf Erwachsenenbildung im Allgemeinen gelegt. Sultan Qaboos hatte seit seinem Amtsantritt vor rund 50 Jahren die Alphabetisierung im Land ebenso vorangetrieben wie die Schaffung und Gestaltung neuer Universitäten. Bei der Entwicklung des Bildungssystems in Oman war ihm seine Studienzeit in England mit Sicherheit von Vorteil. So ist es kein Wunder, dass das Bildungssystem starke Anlehnungen an das britische System aufweist, mit einem hohen Bezug zu generellen europäischen Standards. Ziel des Sultans war es, sowohl die Erwachsenenbildung voranzutreiben als auch sicherzustellen, dass jedes Kind im Land eine gute Bildung genießt. Dabei werden keine Geschlechterunterschiede gemacht. Vielmehr wird von staatlicher Seite in Oman darauf hingewiesen, dass nur gut gebildete Frauen auch starke und zukunftsorientierte Kinder großziehen können. Qaboos gelang es so, in der Argumentation für die Bildung der Frau auch diejenigen in seinem Volk zu erreichen, die an den althergebrachten Geschlechterbildern festhalten. Denn er argumentierte, dass Frauen in einer modernen Welt nur dann ihre Aufgaben als Hüterinnen des Hauses und Erzieherinnen der Kinder wahrnehmen können, wenn sie über ausreichend Bildung verfügen. So schaffte er geschickt die Möglichkeit, das ganze Volk einheitlich auszubilden und langsam aber sicher auch das in den älteren Generationen verankerte Geschlechterbild zu entschärfen und nach und nach zu verändern.